Blutzbrüdaz

Kino-Spielfilm / 2011

Ein Hip-Hop Musikfilm mitreissend, selbstironisch und mit eigenem Flow! Unter der Regie von Özgür Yildirim beweisen die drei Berliner Rapper Sido, B-Tight und Alpa Gun, dass sie nicht nur auf die Bühne, sondern auch auf die Leinwand gehören – in einem Film, der von Freundschaft, eigenen Idealen und Visionen erzählt.

 

 

Synopsis: Otis und Eddy sind Freunde,- schon immer. Man könnte sie für Brüder halten, wäre Eddy nicht schwarz. Vor allem verbindet sie aber eines: Die Liebe zur Musik. Sie wollen Rapper sein,- sonst nichts. Aber Talent alleine macht bekanntlich nicht satt: Otis und Eddy haben keine Kontakte zur Szene, keinen Manager und vor allem kein Geld. Dafür aber immer Ärger am Hals. Zum ersten Mal scheint das Glück auf ihrer Seite zu sein als HipHop-Urgestein Fusco ein Demoband von den Jungs haben will. Dank Adal, notorischem Langfinger und „Alles-Verchecker“, können sie ihr erstes Demotape produzieren. Da wird auch Plattenmogul Facher auf die BLUTZBRÜDAZ, wie sie sich jetzt nennen, aufmerksam und bietet ihnen einen Major-Deal an. Keine Frage, dass die beiden sich bereits am Ziel ihrer Träume wähnen. Doch schnell erkennt Otis, dass sie ihre Vision verloren haben. Die Fassade bröckelt und die Freundschaft der Jungs wird auf die härteste Probe gestellt.

 

Szenenbild_14_CC3_Cinemascope(3508x1492)

Szenenbild_10_CC3_Cinemascope(3508x1492)

Szenenbild_20_CC3_Cinemascope(3508x1492)

Szenenbild_02_CC3_Cinemascope(3508x1492)

blutzbrüdaz-dreharbeiten

 

Mit „Geboren um frei zu sein“ liefert Sido den ersten Song aus dem Soundtrack zum Film „Blutzbrüdaz“. Für den Song verwendet Sido ein Sample einer Aufnahme von „Wir sind geboren um frei zu sein“ der 70er-Rockband „TonSteineScherben“ und ihrem Leadsinger Rio Reiser. Das Video unter der Regie von Özgür Yildirim und mit der Kamera von Matthias Bolliger im November 2011 veröffentlicht.

„Interessanterweise wecken die Bilder von Sido vor und auf einer Berliner Plattenbau-Siedlung Erinnerungen an längst vergangene „Mein Block“-Zeiten. Da stand der einstmalige Reinickendorfer noch auf den unteren Sprossen der Karriereleiter und hatte für seinen Weg nach oben noch einiges an Hustle vor sich. So gesehen vermittelt „Geboren um frei zu sein“ vor allem eines: Sido hat es geschafft. Das, wovon Leute wie die fiktiven Charaktere Otis und Eddy träumen, ein Platz an der (in diesem Fall wortwörtlichen) Spitze. Sido ist inzwischen ein so erfolgreicher Rapper geworden,- als Junge aus dem MV konnte er davon damals nur träumen. Jetzt hat der Traum für Siggi ein Happy End.“

Juice, HipHop Music, Styles and Culture 11/2011

 

Mit einer „Klappe“ in Silber und einem „Spotlight“-Award in Bronze wurde der Anti-Piraterie Spot „Respect Copyrights!“ ausgezeichnet. Der Werbespot gegen Raubkopien entstand im Rahmen der Dreharbeiten zu „Blutzbrüdaz“ und wurde parallel zum Kinostart als vermeintlicher Download des Gesamtfilmes auf illegalen Video-on-Demand-Plattformen verbreitet.

Produkt: blutzbruedaz.ts.sido.b-tight.2011.DivX.avi
Auftraggeber: Constantin Film Verleih GmbH
Agentur: Scholz & Friends Berlin GmbH
CD: Caspar Heuss, Mathias Rebmann, Michael Schmidt
AD: Michael Johne
Skript/Text: Momme Clausen
Regie: Özgür Yildirim
DoP: Matthias Bolliger