Vita

DoP Matthias Bolliger wurde 1975 in der Schweiz geboren. Seit seinem Filmstudium im Bereich “Kamera/Bildregie” in Zürich, Berlin und Hamburg arbeitet er als lichtsetzender Kameramann für szenische und dokumentarische Produktionen sowie im Image-/Werbefilmbereich.

Er unterrichtet u.a. an der Hamburg Media School (HMS), der Filmakademie Baden-Württemberg sowie an der Internationalen Filmschule Köln (IFS) und schreibt als Fachautor regelmässig für die Zeitschrift Film- & TV Kamera. Er ist Mitglied der Deutschen Filmakademie. 

  • 2007 drehte er Chiko“ mit Regisseur Özgür Yildirim und Fatih Akins Produktionsfirma Corazón International. Chiko wurde 2008 für den Deutschen Kamerapreis nominiert und erhielt im folgenden Jahr zwei Deutsche Filmpreise.

    2007-2008
  • 2011 realisierte er als DoP den Hip-Hop Musikfilm Blutzbrüdaz mit Rapper Sido in der Hauptrolle. “Blutzbrüdaz” erreichte  in Deutschland, Österreich und der Schweiz und über eine halbe Million Zuschauer.

    2010-2011
  • 2012 drehte Matthias Bolliger imter der Regie vonÖzgür Yildirm die erste Folge des NDR „Nord-Tatort“ mit Wotan Wilke Möhring, dessen Fall „Feuerteufel“ bei der Erstausstrahlung im April 2013 über zehn Millionen Zuschauer erreichte.

    Im gleichen Jahr verantwortete er eine stereoskopische Langzeitdokumentation für ZDF/Arte über den Deutschen Astronauten Alexander Gerst und seine Weltraummission auf der Internationalen Raumstation ISS und war einer der DoPs bei der Musikfestival-Kinodokumentation „Wacken 3D“.

    2012-2013
  • Danach folgte die Bildgestaltung der Bestseller-Verfilmung „Boy7“ der holländischen Jugendbuch-Autorin Mirjam Mous mit David Kross und Emilia Schüle in den Hauptrollen. 2015 setzte er den Tatort „Zorn Gottes“ mit Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz um und drehte danach mit Regisseurin Katrin Gebbe die Eventfolge des Tatort Freiburgs mit Heike Makatsch.

    2014-15
  • 2016 starteten die Dreharbeiten zu „16 levers de soleil/16 sunrises“, einer Langzeitdokumentation über denfranzösischen ESA-Astronauten Thomas Pesquet,- dies als Multiformat-Projekt gedreht für TV, Kino, Full-Dome Planetarium und VR/360. Danach fotografierte er Özgür Yildirims Kinospielfilm „Nur Gott kann mich richten“ mit Moritz BleibtreuEdin Hasanović und Birgit Minichmayr in den Hauptrollen. 2017 folgte der dritte Nord-Tatort „Alles was Sie sagen“ mit Wotan Wilke Möhring.

    2016-17
  • 2018/19 drehte er die zweite und finale dritte Staffel der erfolreichen Mafia-Dramaserie „4 Blocks“ mit Kida Khodr Ramadan in der Hauptrolle. Für die internationale Dokumentation „Lebanon – Borders of Blood“ von Duki Dror verantwortet er die Dreharbeiten im Libanon. Die Ausnahme-Produktion erhielt 2021 von der Israeli Academy from Motion Pictures and TV acht Awards, darunter den Preis für „Best Cinematography“.

    2018-19
  • 2020 begannen unter der Regie von Rick Ostermann die Vorbereitungen und Dreharbeiten zu „Das Haus“ mit Tobias Moretti und Valery Tscheplanowa in den Hauptrollen. Im Anschluss setzte er die „4Blocks“-Nachfolge-Serie „PARA – Wir sind King“ mit sechs Folgen um. Diese erste Staffel wurde beim Deutschen Fernsehpreis 2021 fünffach nominiert, darunter auch für „Beste Kamera Fiktion“ und gewann als „Beste Drama-Serie 2021“.

    2020-21

Preise & Auszeichnungen

Spielfilm/Serie

Tatort – Feuerteufel

TV-Film (Reihe), HD, 90min

Regie: Özgür Yildirim
Produktion: Wüste Medien GmbH
im Auftrag vom NDR

  • Nominierung Jupiter Award 2014, Bester TV-Spielfilm (National)

Chiko

Kino-Spielfilm, Super16mm/35mm, 90min

Regie: Özgür Yildirim
Produktion: Corazón International - Fatih Akin/Klaus Maeck
In Koproduktion mit dem NDR
Verleih: Falcom Media Group AG

  • Norddeutscher Filmpreis 2008, „Bestes Drehbuch“
  • Deutscher Filmpreis 2009 „Bestes Drehbuch"
  • Deutscher Filmpreis 2009 "Bester Schnitt"
  • Nominierung Deutscher Kamerapreis 2008, Kategorie Kinospielfilm
Dokumentarfilm

Begegnung im All 3D

TV-Dokumentarfilm, HD/3D, 52min

Regie: Jürgen Hansen
Produktion: Prospect TV Production
in Zusammenarbeit mit: ZDF / arte

  • "Special Prize" 3D Korea International Film Festival
  • "Grand Prix de la Jury" Festival Aérospatial des etoiles et des aires
Werbefilm

Deutsche Telekom „Tele Presence“

Imagespot, Stereo3D/HD, 45sec, 2010

Regie: Guido Weihermüller
Produktion: Nordisch Filmproduction
Agentur: Philipp & Keuntje GmbH

  • ITVA Award 2010 - Stereoskopie

Kolle Rebbe „Casting“

Jubiläums-Imagespot, HD, 10min, 2009

Regie: Jan Hinrik Drevs
Produktion: Jotz! Filmproduktion GmbH
Agentur: Kolle Rebbe GmbH

  • Spotlight Werbefilmfestival 2010 - Silber Fachjury Award
  • Die Klappe 2010 - 2x Bronze Unternehmensfilm, Internet
  • ADC 2010: 2x Silber, 1x Bronze, Auszeichung in der Kategorie Casting
  • Annual Multimedia Award
  • DMMA-Online Star

Remos Aircraft GmbH „The birth of an aircraft“

Imagefilm, HD, 8min, 2009

Regie: Rainer Ludwigs
Produktion: Rainer Ludwigs Image-Building

  • Corporate Media 2009: Award of Master

Thyssen Krupp „Nirosta Edelstahl“

Imagefilm, SD, 15min, 2006/07

Regie: Rainer Ludwigs
Produktion: Rainer Ludwigs Image-Building

  • Corporate Media 2007: Award of Master
Kurzfilm

Alim Market

Kurzfilm, Super16mm, 15min, 2004

Regie: Özgür Yildirim
Produktion: Aufbaustudium Film der Universität Hamburg

  • Hauptpreis des 45. Internat. Festivals „Brünner Sechzehn“ 2004, CZ
  • 2. Preis, Kategorie „Erzählkino“, Athens Int. Film Festival 2005, USA
  • Nominierung „Short Tiger ’05“, Int. Filmfest München 2005
  • Nominierung "First Steps Award" & Studio Hamburg Nachwuchspreis`04

Himmelfahrt

Kurzfilm, Super16mm, 12min, 2003

Regie: Ulrike Grote
Produktion: Aufbaustudium Film der Universität Hamburg

  • PRO 7 Nachwuchspreis, Internat. Filmfestival der Filmhochschulen
  • 1. Preis, Internat. Wettbewerb Unimovie 2004, Pescara Italien
  • Nomination student film competition “Camerimage Filmfestival”, Lodz PL
  • Kurzfilmrolle „Next Generation“, Export-Union des Deutschen Films

Der nötige Schneid

Kurzfilm, 35mm, 6min, 2002

Regie: Özgür Yildirim
Produktion: Aufbaustudium Film der Universität Hamburg

  • Nominierung FFA „Short Tiger ’03“, Internat. Filmfest München 2003

Join the real life

Kurzfilm, Super16mm, 4min, 2002

Regie: Matthias Bolliger

  • „Bester Stoff und Idee“ am Upcoming Filmmakers Award 2002

Life has no undo

Kurzfilm, 16mm/35mm, 7min, 2000

Regie: Matthias Bolliger
Verleih durch "Interfilm Berlin" und die Schweizer Kurzfilmagentur

  • Nominierung Deutscher Kamerapreis 2001, Kategorie Kurzfilm
  • Nomination student film competition “Camerimage Filmfestival”, Lodz PL
  • Nomination representing Germany at the First Brussels Imago Award
  • Nomination 6th International DOP Masterclass, Budapest
  • 1. Preis, Regionalprogramm 16t. Int. Shortfilm Festival Interfilm Berlin
  • 2. Preis an den 15. Innerschweizer Filmtagen 2000

Die Seilschaft von der Schwandi

Kurz-Dokumentarfilm, 17min, 1998

Regie & Produktion: Matthias Bolliger

  • Silver Award„ am Tokyo Video Festival, Victor 2000
  • „Medaille d’or“ BSFA-Wettbewerb „Schweiz heute“
  • 3. Preis an den 23. Jugendfilm- und Videotagen 1999 in Zürich
  • Zuschauerspreis am „Luzerner Filmnachmittag 1999“